Kromlauer Park

Kromlauer Park oder Rhododendronpark Kromlau?

Mit diesem Beitrag findest du dich im Kromlauer Park zurecht
Mit diesem Beitrag findest du dich im Kromlauer Park zurecht

Heißt es nun Kromlauer Park oder Rhododendronpark Kromlau? Beides ist irgendwie richtig. In dem rund 200 Hektar großen Park wachsen zahlreiche Rhododendren. Aber der Park in Kromlau bietet weit mehr als nur die Rhododendren. Zahlreiche Besucher kommen nicht wegen der Blumen, sondern wegen der bekannten Rakotzbrücke und dem Rakotzsee. Wegen der Spiegelung der Brücke im See hat sich der Kromlauer Park zu einer der meistbesuchten Sachen Sehenswürdigkeiten entwickelt. Aber auch das ist nicht alles: Zum Park gehören auch noch das Kromlauer Schloss samt Herrenhaus und versteckte Plätze wie der Eichenhügel oder Nixenteich. Ich zeige dir in diesem Beitrag meine Erlebnisse im Kromlauer Park – plus alle Informationen für deinen Besuch: Von der Anfahrt bis zum Parkplan.

Der Kromlauer Park ist ein weitgehend naturbelassener Park in Sachsen
Der Kromlauer Park ist ein weitgehend naturbelassener Park in Sachsen

Azaleenpark und Rhododendrenpark Kromlau

Offiziell wird der Kromlauer Park von der Gemeinde als Rhododendronpark Kromlau bezeichnet. Mit rund 200 Hektar ist es der größte Rhododendronpark in Deutschland! Im Mai schlagen die Herzen der Rhododendron Liebhaber höher. Dann blühen alljährlich die pontischen Azaleen. Tausende Blüten bilden ein gelbes Blumenmeer und verströmen einen süßlichen Duft. Hier wachsen jedoch nicht nur Rhododendren. Auch besondere Arten von Ahornbäumen, Eichen und Tulpenbäumen findest du im Park in Kromlau. Viele Gehölze gehen sogar noch auf Friedrich Herrmann Rötschke zurück. Er war von 1842 bis 1870 Besitzer des Parks. Willst du noch mehr über die Botanik im Park erfahren? Es gibt einen Parkführer. Er ist bei der Gemeinde erhältlich. Auf der Webseite der Gemeinde kannst du auch mehr über die Botanik erfahren. Für Botanikfreunde ist der Rhododendrenpark Kromlau ein Eldorado, weil die Pflanzen hier noch weitgehend wachsen und blühen dürfen. Natur ist das Stichwort, nicht die Pflege eines Gartens mit Englischem Rasen. Mir gefällt das!

Kromlauer Schloss

Kromlauer Schloss - Prunkstück und Sehenswürdigkeit im Rhododendronpark Kromlau
Kromlauer Schloss – Prunkstück und Sehenswürdigkeit im Rhododendronpark Kromlau

Ebenfalls im Park befindet sich das Alte Schloss. Es ist ein Barockschloss und hat eine bewegte Vergangenheit. Im 18. Jahrhundert entstand aus der ehemaligen frühdeutschen Wehranlage ein Gutshaus. Aus diesem wurde 1806 durch Karl Gottfried Rabenau und 1850 durch Friedrich Germann Rötschke die heutige Anlage. Viele Besitzer gingen ein und aus. In DDR Zeiten war der Kindergarten untergebracht. Nach der Wende wurde zwischen 2013 und 2016 aufwändig saniert. Das Kromlauer Schloss steht heute unter Denkmalschutz. In ihm ist eine Tourismus Information, das Forstrevier, ein Trauzimmer zum Heiraten und Ferienwohnungen.

Das Kromlauer Schloss
Das Kromlauer Schloss

Absolut sehenswert in Kromlau

Die meisten Besucher tummeln sich rund um das Schloss und den Rakotzsee mit der Rakotzbrücke. Das sind die meistbesuchen Sehenswürdigkeiten im Park – und du solltest du auf keinem Fall verpassen. Hier habe ich extra über die Rakotzbrücke und den Rakotzsee geschrieben. Die Rakotzbrücke wird auch als Teufelsbrücke bezeichnet. Warum das so ist, verrate ich dir hier:

Sobald du von diesen Hotspots ein paar Minuten weiter gehst, wird es im Park relativ ruhig. Die Menschen werden weniger und an den meisten Stellen bist du sogar allein. Der Park ist weitläufig. Bei meinem Spaziergang durch den Park bin ich den Schildern gefolgt und so beim Eichenhügel angekommen. Auf einem kleinen Hügel stehen unter Eichen Bänke zum Ausruhen. Nimm dir einfach ein bisschen Zeit und lass dich treiben…

Genussvoll durch den Kromlauer Park spazieren
Genussvoll durch den Kromlauer Park spazieren

Gestört hat mich persönlich der Spendenaufruf der Gemeinde. Gut, der Park kostet Geld. Aber schließlich wird auch am Parkplatz Geld eingenommen. Vielleicht könnte man an anderer Stelle sparen, dann wäre genug Geld für den schönen Park vorhanden und man müßte nicht betteln? Für mich wäre zum Beispiel der Bau des sogenannten Infozentrums am Parkplatz unnötig. Das Geld hätte man sich sparen können. Ich weiß nicht, wie du das siehst. Es ist meine persönliche Meinung.

Kromlauer Park Infozentrum
Kromlauer Park Infozentrum

Kromlauer Park Plan

Der Park ist groß und weitläufig! Ich habe während meines Aufenthalts selbst nicht alles gesehen. Am besten verschaffst du dir vorab einen Überblick auf dem Plan, damit du dann bei deinem Besuch das findest, was du gerne sehen willst.

Kromlauer Park Anfahrt

Das Thema Anfahrt und Anreise habe ich ausführlich beschrieben. Du findest alle Infos – vom Parken bis zur Anreise mit Zug und Bus – in diesem Beitrag über die Rakotzbrücke Anreise:

Kromlauer Park Eintrittspreise

Kromlauer Park Eintritt - Spenden erwünscht, Eintritt kostenlos
Kromlauer Park Eintritt – Spenden erwünscht, Eintritt kostenlos

Grundsätzlich ist der Kromlauer Park Eintritt kostenlos! Du musst nur das Parken auf dem offiziellen Parkplatz bezahlen. Von dort kannst du direkt in den großräumigen Park spazieren, wo du in wenigen Minuten bei der Rakotzbrücke und dem Rakotzsee stehst. Einmal im Jahr findet das bekannte Park- und Blütenfest statt. Zu diesem Anlass am Pfingstwochenende wird ein Eintritt für bestimmte Veranstaltungen kassiert.

Viel Spaß im Park! Hier kommst du zur Startseite mit dem Überblick:

Mit einem Klick kannst du dir diese Tipps merken – entweder über Pinterest, Email oder WhatsApp. Außerdem geht auch das Teilen über Facebook ganz leicht. Unter den Bildern findest du den entsprechenden Button:

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: